Samstag, 15. Juni 2013

Gelesen - Dein ist das Leid von Andrea Kane

Ich habe nun seit längerer Zeit mal wieder ein Buch gelesen. Ich muss sagen, ich lese gerne Bücher, richtig gerne... aber seit ich Kinder habe, komme ich kaum noch zum Lesen. Ich habe früher ein Buch pro Woche gelesen und seit meine Kinder da sind... hmm... ich schätze 7 oder 8? (in 3 Jahren!).
Ok, ich bin wieder infiziert, es wird jetzt wieder mehr gelesen...

Dank Bloggdeinbuch und dem Verlag Mira-Taschenbuch durfte ich ein Buch lesen und möchte es euch kurz vorstellen.

Dein ist das Leid (Front-Cover)

















Der Inhalt
Ein brisanter Fall für Casey Woods: Amanda Gleasons Freund Paul starb bei einem Überfall. Und mit ihm die Hoffnung auf Heilung für ihr todkrankes Baby Justin. Da erhält sie eine E-Mail mit einem aktuellen Foto von Paul. Ein makabrer Scherz - oder lebt er noch? Fieberhaft beginnen Casey und ihr Team von Forensic Instincts zu ermitteln. Eine erste Spur führt direkt nach Washington, D.C. Aber dann stoßen sie plötzlich auf eine Mauer des Schweigens. Wieso hatte Paul Kontakte zu höchsten politischen Kreisen? Weiß Amanda Gleason mehr, als sie zugiebt? Die schokierende Wahrheit stellt alle Vermutungen in den Schatten...

Meine Meinung
Das war das erste Buch von dieser Autorin, ich kannte sie vorher nicht.
Die gesamte Geschichte fand ich sehr spannend geschrieben und beschrieben. Es war alles vertreten, vom privaten Schicksal, Politik und sogar mafiöse Strukturen.
Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, das Buch liest sich sehr flüssig. Die Handlung an sich ist schnell verstanden, sowie die Personen der Handlung. Ich musste nicht erst ein paar Seiten zurückblättern um nachzulesen wer diese oder jene Person ist. Ich hatte da schon andere Bücher in der Hand.
Die Kapitel sind nicht zu lang, sodass man nicht mitten im Geschehen pausieren muss. Man kann gut abends vor dem Zubettgehen noch ein Kapitel lesen, oder in einer kleinen Pause zwischendurch.
Vom Ende war ich schon ein wenig enttäuscht, es kommt sehr plötzlich. Die Geschichte wird quasi aufgelöst, aber man hat noch 50 Seiten zu lesen, ab da plätscherte die Geschichte so dahin. Ich fand es eher langweilig, da der Ausgang schon bekannt war. Da hätte ich mir nochmal eine Wendung oder irgendeine Aktion gewünscht um die Spannung aufrecht zu erhalten. Aber ich bin da wahrscheinlich zu verwöhnt, da ich zu viele Bücher gelesen habe und Vergleiche ziehen kann...

Mein Fazit
Im Gesamten finde ich das Buch gut,  ich würde es auch sicherlich weiterempfehelen, ich würde es aber nicht unter Thriller einordnen. Wer spannende Geschichte mag, wird dieses Buch auch mögen.
Wenn ich Punkte vergeben müsste, wären es hier 8 von 10 Punkten.

Wer jetzt neugierig geworden ist, hier könnt ihr es bestellen...

Vielen Dank nochmal an dieser Stelle an Blogg dein Buch und dem Mira-Taschenbuch Verlag!

Und was lest ihr gerade?


Liebe Grüße
Natalja

Kommentare:

  1. Hallo "MamainVollzeit",

    wir freuen uns, dass Dir der Roman so gut gefallen hat. Vielen Dank für Deine Rezension!

    Liebe Grüße,
    Dein MIRA Team

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe ich gerne gemacht und hat mir auch viel Freude bereitet...

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...